Start Aktuelles

Aktuelles

Mittelalterwerkstatt im Museumspark

Vor 600 Jahren wurde der Grundstein des Berner Münsters gelegt. Dieses Jubiläum feiert das Bernische Historische Museum ab dem 4. Juli 2021 mit einer grossen Mittelalterwerkstatt im Museumspark.

Abschlag auf 1995 Metern

Mit dem Sommer beginnt auch die Golfsaison wieder. Für alle, die noch keinen Lieblingsplatz haben – zur Inspiration die schönsten Golfplätze der Schweiz, die jedes Golferherz höherschlagen lassen.

Tag der offenen Baustelle im «Fischermätteli»

Der Tag der offenen Baustelle im Juni lockte viel Publikum an. Er liess erahnen, wie es sich dereinst im «Fischermätteli» wohnen und leben lässt.

Höhere Bildung und Bildungsfleiss zahlen sich aus

Das Bundesamt für Statistik BFS hat eine interessante Studie publiziert, wonach eindeutig belegt wird, dass Berufsleute mit einer höheren Berufsbildung nicht nur die bessere Ausgangslage haben im Jobmarkt, sondern in der Regel auch mehr Lohn erhalten.

Aber s’Beschte chunnt no!

Jetzt beginnt die Schweizer Kirschenernte. Gesamthaft rechnen die Schweizer Kirschenproduzentinnen und -produzenten mit einer Ernte von rund 1700 Tonnen.

Warum auch Sie im Alter ab ins Wasser sollten

Schwimmen ist ein hervorragendes Training für den ganzen Körper. Gerade für Menschen älteren Semesters ist der Aufenthalt im kühlen Nass eine Wohltat.

Noch ein steiler Weg

Das Klettern ist als Randsport zum Breitensport herangewachsen und hat in den letzten 25 Jahren ein stetiges Wachstum durchgemacht.

Osteopathie-Ausbildung nun auch in der Deutschschweiz möglich

Kürzlich gaben die Fachhochschule Südschweiz (SUPSI) und die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bekannt, dass voraussichtlich ab 2022 Osteopathie in der Schweiz auch in deutscher Sprache studiert werden kann.

Judenstempel: Korrektur einer Unwahrheit

Eine Schriftenreihe von Pro Libertate belegt eindrücklich und mit vielen Fakten: Die Schweiz war nicht Erfinderin des Juden-Stempels!

Die «goldene Generation» muss sich besser «verkaufen»

In der Berufswelt gelten die Schweizer Berufsleute als effizient und verlässlich – aber auch als innovativ. Das hat nicht nur mit den typischen Schweizer Eigenschaften zu tun, wie beispielsweise Fleiss und Verantwortungsgefühl, sondern vor allem mit unserem dualen Bildungssystem.